WILDE 13 IM FEBRUAR ++ JANK KOVIK ++ LIVE AB 21.00 UHR

8741016186_bb2d0d3330_zJANK KOVIK Damals, als der sonnenbebrillte Neil Diamond im ausverkauften “Winterland” in San Francisco „Dry your eyes” sang und ihm die Zeile „It’s a newborn afternoon / And if you can’t recall the singer /You can still recall the tune” wie ein Stoßgebet aus dem Mund entwich, da wusste jeder: Aus ist es mit “The Band“! Das ist der letzte Walzer, das letzte Gefecht. Ein voreiliger Trugschluss, denn dieser edle Wahnsinn vom Ende der Siebziger, vom Ende einer glühenden Ära, sollte nicht kleinzukriegen sein: Leonard Cohen, Tom Waits, Elvis Costello und Pearl Jam haben ihn destilliert. Und auch Jank Kovik weiß um die vollendete Schönheit der uramerikanischen Roots-Music. Die Songs von Jank Kovik sind so zielsicher wie Clint Eastwood, so schonungslos wie ein Roman von Cormac McCarthy und so scharf wie die Gedichte von Tennessee Williams. Die Songs heißen „Keys“, „Retreat“ und „Who am I?“ und erzählen vom Scheitern, von der Kapitulation und von der Erlösung durch die Kunst. Hier ist alles verletzlich, alles offen, zerbrechlich und splitterig. Alkoholklare Erkenntnis speist sich aus den traumwandlerischen Songs:  Mit Gitarren gegen die Bitterkeit des Lebens.

WER KANN DA NOCH „NICHT KOMMEN“???!!!

UNSERE FREUDE IST GROß!

 

Wilde 13 – findet im Januar nicht statt

Liebe Freunde der guten Musik,

mit Tränen in den Augen und traurigen, in der Ecke bleibenden Tanzschuhen, müssen wir die Wilde 13 für diesen Montag absagen.

Die Band ist krank geworden und bekanntlich lässt es sich so schlecht musizieren.

Lasst uns auf den nächsten Monat freuen und bis dahin trotzdem froh und lustig bleiben!

Euer Marktweib-Team

P.S. Ab Heute sind wir auch wieder aus unserer Winterpause zurück und freuen uns auf Euren Besuch!

Wilde 13 – Pillbugz – 21.00 Uhr – 13.11.2013 –

pillbugz 2

„Blues un so´n Gedöns“ bezeichnet recht treffend, was Ihr von den Pillbugz zu erwarten habt .Das Repertoire orientiert sich am Chicago-Blues der 1950er und 1960 er Jahre. Auf ungezwungene, spielfreudige Weise werden gern gehörte Klassiker, unter anderem von Little Walter, Robert Johnson, Muddy Waters und Albert King interpretiert.Daneben fließen immer wieder jüngere und weniger bekannte Titel in das Programm ein.

Die Formation besteht aus dem Sänger und Mundharmonika-Spieler Ebi Klein, den beiden Gitarristen Volker Börkel (Rhythmus-Gitarre) und  Jörg Heller (Lead-Gitarre), dem Schlagzeuger Andreas Heinz und dem Bassisten Peter Schmidt.

Zusammen ergibt das 100 % handgemachten, erdigen Blues-Sound. Nicht immer ernst zu nehmen, aber immer wieder schön zu hören.

WILDE 13 – Tai Garadi – 21.00 Uhr

FotoTai Garadi, der charismatische Ausnahmesänger mit jemenitischen Wurzeln, hatte bereits mit 18 Jahren seinen ersten Künstler-Vertrag mit dem bekannten Berliner Produzenten Lutz Fahrenkrug-Petersen (GZSZ, Nena, Spliff, Oli P.) und stand auch bei Stefan Raabs „TV Total“ schon mehrfach auf der Bühne. Er schloss eine dreijährige musikalische Ausbildung an der Scream Factory von Linda Rocco (Masterboy) und George Liszt ab. Bei den renommierten Vocal-Coachs Mary Applegate (Songwriterin für Jennifer Rush -“ Power of Love“ – und La Bouche) und Amy Leverenz studierte er Singer-Songwriting und Gesang. Mit seiner warmen, souligen, überaus flexiblen, facettenreichen und einzigartigen Stimme sowie seinem orientalischen Temperament und umwerfenden Charme versteht er es meisterhaft, Emotionen ehrlich und tiefgründig Ausdruck zu geben und zieht damit sein Publikum sofort in den Bann.

WER NICHT KOMMT IST SELBER SCHULD!!

Wilde 13 * im August * mit Boo Hoo

In früher Jugend den Beatles, Bob Dylan verfallen und mit Anfang 20 von der New Yorker Folk Gemeinde des East Village unter die Fittiche genommen entwickelt Boo Hoo schon früh einen eigenen Stil. Den wissen auch namenhafte Kollegen zu schätzen: Auf seinen Konzerten in Deutschland, Europa und den USA spielte Boo Hoo im Vorprogramm von u.a. Jeffrey Lewis, The Kills und Herman Dune. Die Songs des Frankfurter Halbgriechen erzählen von den magischen Momenten der schnelllebigen Plastikwelt. Sie folgen ihren Helden durch riesige Supermärkte, stillgelegte Freizeitparks, Hollywoodenden oder spontane Schlägereien in Disneyland. Mit viel Herz, Humor und Melancholie entwirft Boo Hoo Szenarien, die durch eingängige Melodien und launig gezupfte Gitarrenlinien zu spannenden Songs werden.

Also wir freuen uns schekisch!

Beginn ist, ebenfalls wie immer, um 21 Uhr.

Boo Hoo

 

Wilde 13

Die Wilde 13 ist der Abend der handgemachten Musik! Bunt gemischte Stilrichtungen, eigene Texte & Kompositionen, Entertainment & Staunen, Begeisterung & Charme kommen ganz eng zusammen und bereichern musikalisch Euren Abend im Marktweib. Wir freuen uns auf viele gute Musiker aus unserer Region und auf Euch!

An der Wilden 13 ist Tanzschuhe Pflicht!

Und wann? … sehr einfach zu merken – jeden 13. im Monat. Auch an Montagen und Feiertagen!

Ankündigung für den 13. Juli
ALEXANDER
– Fly The Sky Tour 2013 –

Seine Anhänger behaupten, dass er die Welt guter macht und nennen ihn liebevoll „den Heiler“. Bereits vor 50 Jahren komponierte der Superstar ALEXANDER den Welthit „Ich Hab Gute Laune“ und eroberte ohne Probleme die Herzen der Menschen.

Viele Menschen wünschen sich, dass er Präsident oder Chef von Deutschland wird. Denn mit seiner offenen Art und der erfolgreichen Kampagne „Sexualität ist kein Verbrechen“ spricht er die Sprache des Volkes.

Nach einer erfolgreichen Körper-Renovierung, macht der geheimnisvolle „Mann in weiß“ im Rahmen der „Fly The Sky Tour 2013“ nun auch Halt im Oberurseler Marktweib.

Freut Euch auf sehr gute Melodien und ebenso gute Botschaften. Am 13. Juli heißt es: Vorhang auf für ALEXANDER!

Pressefoto alexander